Operation: Kingdom (USA 2007)

Operation: Kingdom (Originaltitel: The Kingdom) ist ein US-amerikanischer Propagandafilm von Peter Berg aus dem Jahr 2007. In den Hauptrollen spielen Jamie Foxx, Jennifer Garner, Jason Bateman, Chris Cooper, Andrew Astor, Jeremy Piven, Brooke Langton, Minka Kelly, Frances Fisher und Kyle Chandler.

Mit primitivsten Mitteln wird hier Stimmung gemacht: Der pseudodokumentarische Vorspann und die Steadycam sollen Authentizität verbürgen, zerschossene Frauen- und Kinderleichen amerikanischer Zivilisten in Riad sollen Mitgefühl wecken, kantige FBI-Rednecks stehen für Durchsetzungskraft und Aufrichtigkeit, als "amerikanische Stifel" bei den Saudis aufmarschieren. Ursachen und Hintergründe werden nicht aufgezeigt, der Feind sind - diesmal - islamistische Fanatiker, und die lauern in Saudi Arabien als Scharfschützen und Granatwerfer hinter jedem Fenster und in jedem PKW.

Zu den Guten gehören dagegen saudische Polizeibeamte, die amerikanische Fernsehserien mögen und deren einziges Ziel erklärtermaßen darin besteht, die Verbrecher hinter dem feigen Anschlag zu töten. Das alles ist etwa so differenziert wie Rambo, Die rote Flut (USA 1984) oder Tal der Wölfe (Türkei 2006).

Auch bei den filmischen Mitteln macht Operation: Kingdom vor keinem blöden Klischee halt, angefangen beim aufpeitschenden Soundtrack über nicht endende Straßenschlachten bis hin zu großen Kinderaugen. Gut gemacht, aber bodenlos dumm. Wir raten ab!

Der in gedrehte Film erreichte bei den IMDb-Ratings eine überdurchschnittlich gute Bewertung von 7,3 von 10 bei 9.661 abgegebenen Stimmen (Stand: Dezember 2007).

Contents

Handlung

Bei einem hinterhältigen Bombenanschlag von fiesen Muselmännern auf amerikanische Frauen und Kinder in Riad werden über hundert liebe Amerikaner um. Die lieben amerikanischen Politiker sind besorgt um ihr islamisches Öl und wollen den Saudis daher nicht ordentlich den Hosenboden versohlen.

Ganz anders der liebe FBI-Agent Ronald Fleury (Jamie Foxx), der mit seinen lieben amerikanischen Kolleginnen und Kollen Grant Sykes (Chris Cooper), Janet Mayes (Jennifer Garner) und Adam Leavitt (Jason Bateman), der im Alleingang einen privaten Rachefeldzug gegen die fiesen Muselmänner anzettelt.

Hilfe erhalten die lieben Amerikaner von dem gar nicht so fiesen, also gewissermaßen amerikanischen Polizeioffizier Faris Al Ghazi (Ashraf Barhom), der ihnen beim Endkampf gegen den oberfiesen Islamistenfürsten zur Seite steht.

Filmografische Daten

  • Laufzeit: ca. 110 Minuten
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Premiere: 22. August 2007 [Edinburgh Film Festival]
  • Kinostart (USA): 28. September 2007
  • Kinostart (BRD): 11. Oktober 2007
  • DVD-Start (BRD): 28. Februar 2008 [Universal]
  • Bildformat: 2.35:1, Color
  • Tonformat und Sprachen: Englisch, Arabisch

Siehe auch

Filme mit ähnlicher Thematik:

  • Rambo
  • Tal der Wölfe

Netmarks

Usenet Kritiken aus rec.arts.movies.reviews: