Transit (USA 2012)

Transit ist ein US-amerikanischer Action-Thriller von Antonio Negret aus dem Jahr 2012. In den Hauptrollen spielen Jim Caviezel, James Frain und Harold Perrineau.

Einen Urlaubstrip haben sich Nate, seine Frau Robyn und ihre beiden Söhne nach Nates 18-monatigem Gefängnisaufenhalt redlich verdient. Sie ahnen jedoch nicht, dass sie sich dabei im Visier von vier skrupellosen Gangstern befinden. Diese haben die Beute eines Überfalls ausgerechnet in Nates Fahrzeug deponiert, um unbekümmert die Landesgrenzen passieren zu können. Der Plan gelingt und mit einem Mal ist die ahnungslose Familie Freiwild - das sich aber nicht kampflos geschlagen gibt…

Transit - Szenenbild (009)

Der schonungslose Thriller in der Tradition von Breakdown und Joyride glänzt mit Jim Caviezel (Outlander) und James Frain (Tron: Legacy) in den Hauptrollen.

Ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel und eine intelligent konstruierte Story lassen keine Sekunde Langeweile aufkommen (Planet Media).

Rezensionen, Kritiken und Meinungen
Eko sagte vor 2 Jahre 2 Wochen:

Eine etwas zerrüttete Familie macht gemeinsam Urlaub, um sich wieder zusammenzuraufen - oder vielleicht auch, um sich endgültig zu trennen; der Papa war bei Immobiliengaunereien erwischt worden und musste dafür ins Gefängnis, nun ist er auf Bewährung wieder draußen. Der trauten Familienidylle in die Quere kommt eine Gruppe von flüchtigen Gangstern, die ihre Beute im Auto der ahnungslosen Vier verstecken. Nun folgen die üblichen Klischees: Ultraböser Gangster überfällt schutzlose Mutter, der Ehemann wird von Willkürpolizisten inhaftiert, der pubertierende Sohn interessiert sich mehr für sein Handy als für den Vater... Das ganze spielt in den Sümpfen Louisianas, was neben südstaatlichem Hinterwäldler-Ambiente auch eine Reihe von hübschen Kulissen, schläfrige Alligatoren eingeschlossen, ermöglicht.

Das Hin und Her von versteckter, verlorener und geklauter Beute schafft Verwirrung, die jeweiligen Streitereien unter den Gang- und den Familienmitgliedern erzeugen dramatische Spannung; das Drehbuch ist offensichtlich bemüht, nicht allzu geradlinig auszufallen und baut dazu allerlei Wendungen ein - ohne dabei jedoch überkonstruiert zu wirken. Trotz der zahlreichen kleinen plot twists wirkt Transit nicht übermäßig originell.

Eher schwach fallen die Charakterzeichnungen der Protagonisten aus; keines der Familienmitglieder überzeugt als echter Sympathieträger, und auch die Psychodynamik der Gangster reicht nicht über reicht nicht über die einschlägigen Klischees hinaus. Kaum einer der Darsteller dürfte länger im Gedächtnis bleiben, aber für kurzweilige und solide Unterhaltung ist garantiert: Durchaus ansehbar!

6

Siehe auch

Ausgaben von ›Transit (USA 2012)‹

Transit (Cover / Blu-ray)
Blu-ray – Planet Media Home Entertainment im Vertrieb von Studiocanal Home Entertainment
Ab 07.06.2012 als Blu-ray 

  • Anzahl Datenträger: 1
  • Laufzeit: ca. 84 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK ab 18 freigegeben
  • Sprache:
    Deutsch
    Englisch
  • Seitenverhältnis: 2,35:1 (21:9; Cinemascope)
  • Tonformat:
    DTS-HD MA 5.1 (Deutsch)
    DTS-HD MA 5.1 (Englisch)
  • Extras: Trailer, Wendecover.

‣ Details

Bei Amazon.de
EUR 8,37
(ggf. zzgl. Versandkosten)
Transit (Cover / DVD)
DVD – Planet Media Home Entertainment im Vertrieb von Studiocanal Home Entertainment
Ab 07.06.2012 als DVD 

  • Anzahl Datenträger: 1
  • Laufzeit: ca. 84 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK ab 18 freigegeben
  • Sprache:
    Deutsch
    Englisch
  • Seitenverhältnis: 2,35:1 (21:9; Cinemascope)
  • Tonformat:
    Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
    Dolby Digital 5.1 (Englisch)
  • Extras: Trailer, Wendecover.

‣ Details

Bei Amazon.de
EUR 10,68
(ggf. zzgl. Versandkosten)

Weitere Filme des Regisseurs